fbpx
Samuel Waldeck von Shiftphones im Innovation Alchemist Podcast Interview

Nachhaltig produzierte Smartphones von SHIFT

Sinnmaximierung statt Gewinnmaximierung, das ist die Devise von Samuel und Carsten Waldeck. Die beiden Brüder haben vor einigen Jahren gemeinsam mit ihrem Vater die SHIFT GmbH gegründet. Mit dieser Firma bringen sie Smartphones und Tablets auf den Markt, die so nachhaltig wie möglich produziert werden. Die Branche, in der sich Samuel und Carsten bewegen, wird von den ganz großen Playern dominiert. Wie es trotzdem möglich ist, in dieser Branche ein Unternehmen zu führen, das eine sehr starke Wertvorstellung verfolgt, verrät Samuel in diesem Interview.

Die Frage nach dem Warum noch vor der Gründung

Bei dem ersten unternehmerischen Projekt, dass die beiden Brüder gemeinsam umgesetzt haben, handelte es sich um einen portablen Kamerakran. Die Finanzierung des Projekts haben die beiden über Crowdfunding realisiert. Aus der Community heraus entwickelte sich anschließend die Idee , einen Referenzmonitor zu entwickeln, der gemeinsam mit dem Kamerakran verwendet werden kann. Nach den ersten Recherchen war aber schnell klar, dass sich dieses Vorhaben als schwierig herausstellen könnte. Aus der ursprünglichen Idee des Referenzmonitors hat sich dann, erneut mit Hilfe der Community, die Idee entwickelt, ein Tablet zu entwickeln.

Noch bevor die Firma gegründet wurde, machten sich die beiden Brüder Gedanken darüber, wie sie sich von den etablierten Herstellern unterscheiden wollen. „Für welche Werte wollen wir einstehen?“, ist eine der zentralen Fragestellungen, noch vor der Unternehmensgründung, gewesen.

Das größte Potenzial liegt in der Endfertigung

Wer ein Smartphone nachhaltig produzieren will, muss sich neben den verwendeten Rohstoffen auch die Bedingungen anschauen, unter denen das Gerät gefertigt wird. Laut Samuel Waldeck entfallen etwa 80 Prozent des menschlichen Anteils beim Bau eines Smartphones auf die Endmontage. Schnell war deshalb klar, dass das ein großer Hebel ist, um ein Smartphone auch sozial verträglich zu produzieren. Für die volle Kontrolle über diesen einflussreichen Fertigungsschritt, betreibt SHIFT inzwischen eine eigene Fertigung im chinesischen Hangzhou. Dort spielen nicht nur die Arbeitsbedingungen eine entscheidende Rolle, sondern auch die faire Bezahlung der Mitarbeiter. „Der Mitarbeiter mit dem niedrigsten Lohn, erhält das dreifache Gehalt im Vergleich zum gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn in Hangzhou“, sagt Samuel Waldeck im Interview.

Alle Themen des Podcasts mit Samuel Waldeck im Überblick:

  • Was ist das Besondere am Shiftphone und was hat das nachhaltig produzierte Smartphone mit dem Recht auf Reparierbarkeit zu tun (02:00)
  • Wie es zum Shiftphone kam und wie sich die Idee von einem Referenzmonitor zu einem Tablet entwickelt hat (03:10)
  • Welche Werte hat Shift und was macht die Firma im Vergleich zu anderen Firmen, die auch Tablets und Smartphones produzieren, aus (05:00)
  • Für was wollen wir stehen? Das sind die Werte, die Samuel und Carsten aus ihrer Erziehung in das Unternehmen überführt haben (09:00)
  • So ging es weiter, nachdem Samuel und Carsten Waldeck die Idee zu einem nachhaltig produzierten Tablet hatten (13:40)
  • Wie es dazu gekommen ist, dass Carsten sein Konzept für ein Multitouch Smartphone und Tablet bei Apple vorgestellt hat (15:25)
  • Einer der entscheidenden Momente während der Entwicklung des ersten  SHIFT Gerätes (18:10)
  • So funktioniert der modulare Gedanke der Shiftphones um Geräte später upgraden zu können (23:30)
  • Vom Crowdfunding bis zum Versand des ersten Gerätes. So lange hat es gedauert und so haben sich die Brüder finanziert (25:00)
  • Das ist die typische Zielgruppe für Geräte von SHIFT (27:00)
  • So sieht Vertriebskonzept von Shiftphones aus und so soll es sich in Zukunft entwickeln(28:30)
  • So funktioniert das Gerätepfand bei Shiftphones (31:28)
  • Aus diesen Gründen machen die zwei Brüder keine bezahlte Werbung (33:00)
  • Das waren die Reaktionen, die das Shift-Team nach der Ausstrahlung des Galileo TV Beitrags, erreicht haben (36:00)
  • Deshalb ist es möglich, dass Shiftphones so günstig sind, wobei sie deutlich nachhaltiger produziert werden, als die Geräte von anderen Herstellern (37:50)
  • „Hot Seat“ Session mit Samuel Waldeck (42:30)

 

TV Beitrag von Galileo über das erste deutsche Smartphone

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Feedback zu diesem Podcast

Wie hat dir diese Podcast-Folge mit Samuel Waldeck von Shiftphones gefallen? Ich freue mich von dir zu hören! Schreib mir einfach eine E-Mail an: feedback@innovation-alchemist.com